Herzensbotschaften

All dies gehört zu einem intensiven Menschenleben dazu. Und Mut ist wohl die wichtigste Zutat, die wir brauchen.

Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit immer öfter. Wen hab ich da vor mir? Ist das der Mensch, so wie er ist, oder hab ich da grad eine wunderbare Gestalt im Alltagsmantel vor mir?

Was ist für euch ein kleines Glück? Wie fühlt es sich an? Können wir es überhaupt in Worte fassen? Was kommt da ganz spontan aus euch raus?

Seit Anbeginn unseres Lebens hat unsere Seele nur ein Ziel. In Liebe und Intimität mit anderen Seelen in Verbindung zu treten. Unseren Seelenplan, der mit sehr viel Gefühl und gut durchdacht, vor unserem Leben auf der Erde festgelegt wurde, zu erfüllen. So kommt eine kleine Seele auf die Welt und  beginnt ihre Reise  mit Freude, Leichtigkeit, Glück und vor allem mit Liebe.

Wir gehen nicht, wir laufen. Wir essen nicht, wir schlingen. Wir haben keine Zeit für Langsamkeit. Alles muss immer schneller erledigt werden. Und in immer kürzeren Zeitabständen muss das Unmögliche reingepresst werden.

Glück macht uns nicht dankbar, aber Dankbarkeit glücklich. Diesen Satz hab ich bei H. P. gelesen und der hat sich so tief in meine Seele gebrannt, dass ich es unmöglich für mich behalten möchte. So ein kleines unbedeutendes Wort und doch so eine tiefgehende Wirkung.

Da steig ich heute gleich mal mit einem Werbeslogan ein „ Mein Haus, mein Garten, mein Auto, meine Frau oder mein Mann“. Und das noch im selben Atemzug gesprochen. Eine Reihe von Dingen, die wir besitzen und gleich hinten ran der Mensch. An letzter Stelle von allen Dingen.

Wenn es Menschen in deinem Umfeld gibt, die dich glücklich machen, dann genieße diese Zeit mit allen Sinnen und frag nicht, wie lange sie bleiben können.

Traurigkeit tut unheimlich weh, überhaupt wenn sie  als Stiefkind behandelt wird. Und Enttäuschung ist die große Schwester der Traurigkeit.

Es ist nicht wichtig, ob unsere Kinder alles wissen, und in der Schule stets die Besten sind. Auch ist es nicht wichtig, dass sie immer brav und angepasst sind. Unsere Kinder des 21. Jhdt. brauchen etwas ganz anderes.

Irgendwann muss es passiert sein, da kam einer und sagte: „ Träume, was ist denn das für Zeug, das ist doch nur für kleine Mädchen“. Dieser Jemand muss beeindruckend gewesen sein, wenn er so viele Menschen damit erreicht hat, die das bedingungslos leben.

Die 3 wichtigsten L in unserem Leben können uns ein aufregendes Abenteuer bescheren. Vorausgesetzt wir wollen es, wir erlauben es und wir tun es. Nämlich ohne Kompromisse sich einem erfüllten, abenteuerlichen Leben hinzugeben.

Traurigkeit, das Stiefkind unserer Seele. Die Schattenseite unseres Daseins. Jenes Kind, das wir auf gar keinen Fall wahrnehmen möchten.

Was ist den nun der Motor unseres Lebens? Habt ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht? Was treibt uns an, was lässt uns Höchstleistungen erbringen?

Beziehung bedeutet im alltäglichen Gebrauch grundsätzlich eine bestimmte Relation zwischen verschiedenen Objekten oder Individuen.
Das mal als Erklärung wortwörtlich vom Wikipedia übernommen.

Was für eine Frage. Ja, was ist den mein Lebensziel werden sich jetzt ganz spontan einige von Euch fragen.

Ein Gefühl das gerade durch mich durch geht. Mitten durchs Herz, ohne nachzudenken, plötzlich ganz tief in mir „Herz auf“.

Zwei ähnliche Worte und doch so verschieden. Das eine hilft, das andere schadet....

Was für ein Wochenende. Weiterbildung für Soulmed Energetiker. Und nach jeder Sitzung glaubt man, dass alles gut ist und wir nun fertig sind...

Wir hören immer, dass wir uns eine Auszeit nehmen sollen, um uns aufzuladen, umneue Kraft zu schöpfen. Das ist aber oft schwieriger als man sich das vorstellt.

Vorfreude, das Wort allein besagt es schon. Sich ganz intensiv auf etwas freuen.  Deshalb ist es so wichtig, dass wir uns immer ein Ziel setzen...

Was ist den eigentlich Zeit? Wie gehen wir mit ihr um? Was bedeutet Zeit für uns?

Ein Wort und soviele Fragen...

Jedem Anfang wohnt ein gewisser Zauber inne. Man ist gespannt und neugierig, wie es sich entwickeln wird. Egal ob es sich um eine Beziehung, eine neue Arbeitsstelle oder um einen Wohnort handelt......

Allein das Wort "Geschenk" löst schon Freude und Neugier aus, zumindest noch bei unseren Kindern. Wie beginnen Kinderaugen doch zu strahlen, sobald sie ein Päckchen in die Hand gedrückt bekommen, ....

Wie Getriebene hetzen wir von einem Termin zum nächsten, um möglichst schnell all unsere Ziele zu erreichen. Und kommen wir bei unserem vermeintlichen Ziel an, so ist es wieder nicht genug....

Und wieder durchfließt mich so eine Wahnsinnsenergie, so voll Wärme und Liebe und Dankbarkeit, dass ich all die Menschen kenne, die meinen Lebensweg bereichern.

Slipping through my fingers... damit meine ich meine Lebenszeit. Als ob ich es gar nicht richtig mitbekomme, so schnell verrinnen die Augenblicke, die wunderschönen Momente.

Es wäre besser wenn wir Menschen mit verbundenen Augen gegenübertreten, um weder vom Äußeren noch von

unseren Vorurteilen agbelenkt zu sein, damit wir den wahren Menschen hinter der Maske sehen können.

Keine Ahnung wie Leben funktioniert. Man(n)/ Frau lebt es eben und hofft dabei so glücklich wie möglich zu werden. Und auf keinen Fall darüber nachdenken.